Vergewaltigt

Vergewaltigt

In diesen Tagen (Oktober 2008) kommt der Film "Anonyma - Eine Frau in Berlin" in die Kinos. Er thematisiert ein lange verdrängtes historisches Ereignis: die Vergewaltigungen deutscher Frauen durch russische Soldaten 1945. Ich war als Vierzehnjähriger Zeitzeuge einer solchen Vergewaltigung. Meine Cousine Irmchen, damals 24 Jahre alt, verheiratet mit dem schwerverwundet aus dem Krieg zurückgekehrten Hermann, wurde Opfer einer solchen Vergewwaltigung. Wir befanden uns in einem Dorf östlich von Berlin. In meinem Buch "Schmeiß mir 'ne Stulle runta" schildere ich den brutalen Vorgang. Lesen Sie hier. [65 KB]